Andreas Jäger: „Den Dreck machen wir uns selbst“ (#064)

Andreas Jäger: „Den Dreck machen wir uns selbst“ (#064)

Im ersten Lockdown hat sich die Luftqualität in wirtschaftlichen Ballungszentren stark verbessert. Mit dieser Aussage war der Meteorologe und Wissenschaftsjournalist Andreas Jäger schon einmal zu Gast im Hinterzimmer. Per Video-Call. Nun hat er sich persönlich auf den Weg nach Innsbruck gemacht. Im Gepäck: Sein neues Buch zum Klimawandel. Und jede Menge persönliche Erkenntnisse. Warum ihm das Verlesen des Wetterberichts zu fad geworden ist, wie er sein Geld verdient, was er von Covid-Diskussionen hält, und warum es auf unserer Welt dramatisch ungemütlich wird, wenn wir wichtige Meilensteine versäumen. Andreas Jäger jetzt bei ein paar Bier mit Flo Rudig.

Unsere Arbeit unterstützen: hinterzimmer.tv/support



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code